Bauprojektierung Meyer GmbH & Co. KG

Haldenstraße 7
78166 Donaueschingen

Tel.:  0771 / 162 801-20
Fax:  0771 / 162 801-45
E-Mail: stefan.meyertowncountryde

KONTAKTFORMULAR

pinterest Google+ Youtube

Ab ins Massivhaus

5. Town & Country Stiftungspreis 2017 - Die Bewerbungsfrist ist leider abgelaufen - neue Bewerbungen ab Februar 2018

Was ist gut zu wissen?

Die Town & Country Stiftung

Die Town & Country Stiftung wurde im Jahr 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo ins Leben gerufen. Motivation war zunächst, Menschen im Falle einer Notsituation zu helfen, ihr selbstgenutztes Eigenheim zu erhalten, und zwar unabhängig davon, ob es sich um Town & Country Häuser handelt oder nicht. Als weitere tragende Säule der Stiftungsarbeit wurde die Unterstützung von Projekten gewählt, die benachteiligte Kinder fördern.    

Video zum 4. Town & Country Stiftungspreis 2016

Kennwort zum Öffnen: nl

 

Seit 2016 konzentriert sich die Stiftung in ihrer Tätigkeit auf weitere für die Bürger und die Gesellschaft in Deutschland wichtige Bereiche wie die Förderung von Kunst und Kultur, die Förderung der Jugendhilfe, die Förderung der Volks- und Berufsbildung sowie die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements zugunsten gemeinnütziger, mildtätiger und kirchlicher Zwecke.  

Jeder eingereichte Antrag auf Hilfestellung durch die Stiftung wird von den Organen der Stiftung daraufhin geprüft, ob dieser im Einklang mit den Satzungszwecken und den gesetzlichen Vorgaben steht. Wird dies bejaht, entscheiden die Gremien der Town & Country Stiftung über Art und Umfang der Unterstützung. Die Entscheidung der Gremien ist Ermessensentscheidung; ein Anspruch auf Hilfeleistungen durch die Stiftung besteht nicht.

Der Town & Country Stiftungspreis  

Mit dem Town & Country Stiftungspreis, der im Jahr 2013 erstmals ausgereicht wurde, erfahren von der Town & Country Stiftung solche Projekte finanzielle Unterstützung, die sich der Förderung von benachteiligten Kindern verschrieben haben.  

Erstmalig wird der Förderbetrag auf mehr als eine halbe Million Euro erhöht: In diesem Jahr sollen die ersten 500 Bewerber, deren Vorhaben den Teilnahmebedingungen entsprechen, jeweils 1.000 Euro zur Förderung ihrer jeweiligen Projekte erhalten. Wie auch in den letzten Jahren sucht dann eine aus Repräsentanten der Wirtschaft und des öffentlichen Lebens gebildete Jury ein besonders förderungswürdiges Projekt pro Bundesland aus, welches mit weiteren 5.000 Euro prämiert wird. Neu ist auch, dass jeweils nur ein Projekt pro Bewerber gefördert wird. 

Die öffentliche Würdigung und die Übergabe des Förderbetrages von 5.000 Euro an die 16 Preisträger erfolgt im Rahmen einer jährlich stattfinden Stiftungsgala. Ein Rechtsanspruch auf die Ausreichung von Stiftungsmitteln besteht nicht.  

Sofern Ihr Projekt unter die letztgenannten Preisträger (5.000 Euro) fallen sollte, werden Sie von uns unverzüglich schriftlich informiert.